Hier finden Sie schnell Ihre gewünschte Urlaubsregion

Mecklenburg-Vorpommern – das Land zwischen Elbe, Müritz und der Ostsee. Mit seinem einzigartigen Naturreichtum, seiner kulturellen Vielfalt und seiner Geschichte eignet es sich perfekt zum Leben und insbesondere zum Urlaub machen.

An der Ostsee- und Boddenküste riecht es nicht nur nach der großen, weiten Welt, nachdem hier im Jahr 2007 der G8-Gipfel von Heiligendamm abgehalten wurde.
In Städten wie Wismar, Rostock oder Greifswald stößt man bei jedem Schritt auf Spuren, die die altehrwürdige Hanse hinterlassen hat. Wismar und Stralsund gehören mit ihren prächtigen Bauten zum Weltkulturerbe der UNESCO.
Aber auch die schöne Küstenlandschaft und die Ostsee selbst lassen die Herzen der Besucher höher schlagen.

25 Inseln und Halbinseln reihen sich an der Ostseeküste MV’s aneinander. Die größte von ihnen, Rügen, ist berühmt für ihre Kreidefelsen, die schon den Romantiker Caspar David Friedrich faszinierten. Mal ist es Rügen, dann wieder Usedom – auf jeden Fall scheint die Sonne im äußersten Nordosten MV’s häufiger als in jeder anderen Gegend Deutschlands.
Das Meer hat die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst geformt und dabei Landschaften von einzigartigem Reiz geschaffen. Auf der vor den Toren Wismars gelegenen Insel Poel geht es  dagegen eher beschaulich zu.

Vorpommern vereint in unvergleichlicher Weise maritimes Flair und Ursprünglichkeit. Vor der Haffmündung bei Anklam durchquert der teilweise bis zu 80 Meter breite Fluss Peene das größte zusammenhängende Niedermoorgebiet Europas.
Das Gefälle des „Amazonas des Nordens“ ist so gering, dass er bei Ostseehochwasser oder anhaltendem Ostwind bergauf fließt.

Die Mecklenburgische Seenplatte ist Europas größtes zusammenhängendes Seengebiet. Die Region lädt dazu ein, mit dem Boot von einem See zum nächsten zu schippern und mit der Natur eins zu sein. Mit dem Kranichticket des Müritz-Nationalparks kann man die größten europäischen Vögel beim Zubettgehen beobachten.
Daneben bietet die „Eiszeitroute Mecklenburgische Seenplatte“ auf einer Gesamtstrecke von 666 Kilometern nicht nur ein einzigartiges Naturerlebnis und Erholung per Rad oder zu Fuß. Man tritt zugleich eine Reise in die Vergangenheit weit vor unserer Zeit an.

Mecklenburgische Schweiz – das klingt nach Bergen, Wäldern und atemberaubenden Panoramablicken. Dabei ist der höchste Berg hier gerade einmal 123 Meter hoch.
Dafür wartet dieser Landstrich mit einer Architektur auf, die ihresgleichen sucht. Zahlreiche Schlösser und Gutshäuser künden vom Reichtum früherer Zeiten.
Der bedeutendste architektonische Vertreter des deutschen Klassizismus, Peter Joseph Lenné (1789-1866), hat rund um das Schloss Basedow eines der schönsten Park-Ensembles seines Lebens geschaffen.

Vom Ostseestrand bis zur Elbtalaue reicht die Region Westmecklenburg, die sich entsprechend vielfältig präsentiert. Dass hier so viele Ortsnamen mit „ow“ enden, liegt an den frühen Besiedlern des Landes, den Slawen. Wie sie lebten, zeigt die bekannteste und größte Ausgrabungsstätte Mecklenburg-Vorpommerns, das teilweise wieder errichtete Slawendorf in Groß Raden bei Sternberg.
In Westmecklenburg liegt auch die Landeshauptstadt Schwerin. Dort ist die berühmteste Sagenfigur des Landes zuhause – das „Petermännchen“. Es geht angeblich im Schweriner Schloss, wo auch das Landesparlament tagt, aus und ein.

Mecklenburg-Vorpommern ist ein großes Bundesland, das sich idealerweise in bekannte Regionen unterteilen läßt. Das Radfahrland-MV wird deshalb in 6 Regionen unterteilt:

Für jede Region wird jeweils ein eigenes Regionsportal angeboten.

Mit Klick auf die jeweilige Region landen Sie auf der Regionalseite

Urlaubsdestinationen und Radregionen in MV im Überblick